Silas Friedrich in den Landeskader Schwimmen berufen

Silas Friedrich in den Landeskader Schwimmen berufen

Am Samstag den 22.07. fand die jährliche Kaderberufung der SchwimmerInnen des Landesschwimmverbandes Baden-Württemberg im großen Saal des SpOrt Stuttgart statt.

Durch viel Talent und noch mehr harter Arbeit in der letzten Saison wurde auch Silas Friedrich Jg. 09
von den Schwimm-Sport-Freunden Singen in den Landeskader D3 für 13-14 Jährige mit insgesamt 11 BeckenschwimmerInnen berufen.

In der kommenden Saison wird er jetzt u. a. in Form von drei Trainingslagern gefördert,
welche ihm sicherlich helfen, seine kommenden Ziele zu erreichen.

Badische Sommermeisterschaften

Badische Sommermeisterschaften

“SFF Singen erschwimmt 7 Badische Jahrgangstiteltitel in Rheinfelden”

Die Bilanz der Badischen Jahrgangsmeisterschaften am letzten Wochenende in Rheinfelden kann sich sehen lassen.

Das, auf Grund von Krankheit und Prüfungsvorbereitungen etwas dezimierte achtköpfige Team der Schwimm Sport Freunde Singen konnte mit 7 Jahrgangstiteln, 3 x Silber und 5 x Bronze, auch gegen die großen Vereine mithalten.
Bei den Damen zeigte sich Alessia Speranza (Jg. 2006) in Podestlaune und erschwamm sich  in der Jahrgangswertung bei allen Ihrer 5 Starts jeweils einen Platz (0/2/3) auf dem Treppchen.
Der männliche Spitzenreiter bei den Podestplätzen war , wenig überraschend, der bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften so erfolgreiche Silas Friedrich (Jg. 2009). Bei seinen 6 Starts dominierte er in seinem Jahrgang mit 6 Goldmedaillen und in der offenen, jahrgangsunabhängigen Wertung erreichte er als Youngster über 200 m Freistil und 200 m Rücken beides Mal Silber.
Fabio Speranza (Jg. 2009,1. Pl. 50 m Rücken u. 3 Pl. 200 B), Carla Wölfe ( Jg. 2010, 2.Pl. 200 m Brust) und Kyle Söker (Jg. 2011, 3. Pl. 200m Freistil) reihten sich unter den weiteren Medaillensammlern ein.
Der Rest des Teams mit Nathalie Hieber (Jg. 2008), Laura Danke (Jg. 2010), Gabriel Niermann (Jg. 2007), Ian Söker u. Kevin Scheiermenn (beide Jg. 2011) rundeten mit guten persönlichen Leistungen das erfolgreiche Wochenende ab.                                                        

Mitte Juli stehen nun noch als weiterer Saisonhöhepunkt die Baden-Württembergischen-Jahrgangsmeisterschaften in Stuttgart an, bevor dann nach einer langen Saison die wohlverdiente Sommerpause ansteht.

Schwimmfest Darmstadt

Schwimmfest Darmstadt

Letzte Qualifikation für Süddeutsche und Deutsche Jahrgangsmeisterschaften

Am letzten Aprilwochenende veranstaltete der DSW 1912 sein 58. Int. Schwimmfest in Darmstadt. Mit ca. 4200 Starts an 2 Tagen war dies eine Veranstaltung, bei der nicht nur gut geschwommen werden musste, sondern auch Wettkampf-Härte und Ambitionen getestet wurden.

8 SchwimmerInnen der Schwimm-Sport-Freunde Singen machten sich auf, um eine der letzten Gelegenheiten zu nutzen, ein “Ticket-to-swim” für die Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften kommendes Wochenende in Erlangen und Heidelberg und Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Mai in Berlin zu erschwimmen. Silas Friedrich (Jg.09) konnte dies auch ein weiteres Mal umsetzen und knackte noch das Limit über die 100 m Schmetterling für die Süddeutschen. Mit insgesamt 8 Qualifikationen reist er am Wochenende in Erlangen an. Er war auch der erfolgreichste Schwimmer der SSF in Darmstadt. Mit 5 x Gold und 2 x Silber in der Jahrgangswertung und zwei Finalteilnahmen in der jahrgangsunabhängigen offenen Klasse über 50 m Rücken (4.Platz) und 100 m Rücken (3.Platz) war sein Wochenende sehr erfolgreich.
Nathalie Hieber (200m Rücken), Nils Weber (50m Rücken) und Maksym Gurzhii, Gastschwimmer aus der Ukraine, (100m Delfin) komplettierten das erfolgreiche Wochenende jeweils mit der Bronze Medaille in ihrer Jahrgangswertung.

Nils Weber (Jg.06) wird die SSF Singen dann auch bei den Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften in Heidelberg am kommenden Wochenende über 100m Freistil vertreten.
Alessia Speranza, Carla Wölfle, Gabriel Niermann und Fabio Speranza sammelten fleißig Erfahrungen und neue persönliche Bestzeiten.
Rundum eine sehr solide Arbeit aller SchwimmerInnen der SSF Singen.

1. Frühjahrsmeeting für den Nachwuchs im Schwimmen

1. Frühjahrsmeeting für den Nachwuchs im Schwimmen

Um dem Schwimmnachwuchs (Jg. 2011-2015) in der Region einen altersgerechten Wettkampf anbieten zu können, richteten die Schwimm-Sport-Freunde Singen letzten Sonntag ihr 1. Frühjahrsmeeting im Singener Hallenbad aus. Mit rund 100 Teilnehmern und 440 Meldungen von Sparta Konstanz, SC Villingen und SSF Singen sowie von SC Romanshorn, SC Allschwil (beide CH) und SC Bregenz (A) konnte ein „kleines aber feines“ Schwimmfest mit internationalem Flair in einem zeitlich angenehmen, kindgerechten Rahmen durchgeführt werden. Die Rückmeldungen der teilnehmenden Vereine waren durchweg positiv. „Wir werden versuchen, diesen Wettkampf im Frühjahr 2024 zu wiederholen“, versprach der 1. Vorsitzende und Organisator Bernhard Ruh. Für die SSF Singen gingen 13 Kinder an den Start und erreichten eine fast 100 %ige Bestzeitenquote.

Bei den Jungs dominierten in den Medaillenrängen des Jahrgangs 2011 die schon „alten Hasen“ Kyle Söker (4/1/0), Ian Söker (0/3/2) und Kevin Scheiermann (1/1/3). Auch Jeremy Knoblauch und Jan Halle trugen mit Urkundenrängen (bis Platz 6) zu den super Jahrgangsergebnissen ihren Anteil bei. Bei den beiden Staffeln (4 x 50 Freistil u. 4 x 50 Lagen) gab es an den Jungs aus Singen kein Vorbeikommen. Trainer Patrick Holst konnte mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein.

Aus der Nachwuchswettkampfgruppe von Bettina Heck erreichte Aurelia Zürn (Jg. 2013) 3 Medaillen (0/2/1). Für 7 Kinder aus dieser Gruppe war es der erste Wettkampf. Aber alle meisterten trotz Aufregung und Nervosität ihre ersten Starts mit Bravour. Im Jahrgang 2013 konnten Dylan Pächter (1/0/1), Tobias Lange (0/0/1), Nina Beschle (0/1/1), im Jahrgang 2012 Lewis Gräber (0/0/1) und Leonie Fernandez (0/0/1) ihre ersten Medaillen in Empfang nehmen. Mike Scheiermann (2013) und Alexander Schmid (2014) durften sich über Urkunden freuen. Leider konnten die Mädchen keine Staffel schwimmen, da Ramona Fortunato und Judith Teich krankheitshalber nicht starten konnten. Aber der nächste Wettkampf kommt bestimmt!

SSF-Singen in Calella(ES)

SSF-Singen in Calella(ES)

Zehn mutige Schwimmerinnen und Schwimmer machten sich zusammen mit der freundlichen Truppe des SC Villingen mit dem Bus auf den 1.100km langen Weg nach Calella(ES), in der nähe von Barcelona. Bei Sonnenscheinund milden Temperaturen wurde dann bei 14 Einheiten im Wasser knapp über 60km geschwommen und etliche Kilos bei den 3 Krafttrainingseinheiten gestemmt. Gerade die vier Haie (Carla, Rebekka, Laura und Kyle) machten dort eine gute Figur.

Leider war der Wind doch noch ein wenig kühler und so gab es wieder ab der Mitte des TL, einige Ausfälle. So kam es, das bei einigen Einheitennur noch 3 Schwimmerinnen (Alessia, Carla und Rebekka) sich tapfer hielten, die Damen sind die einzigen die alle Trainings absolviert haben. Gratuliere!

Die dürftige Freizeit, die es zwischen Schlafen, Unmengen an Essen und Training gab, wurde dann aber auch erfolgreich zum Volleyball am Strand oder zum Schwimmen im Meer genutzt.Ich freue mich schon auf nächste Jahr! Vielleicht stricken einige Omas ja bis dahin passende Mützen, damit die Ausfallrate nicht so hoch ist!”Hasta la Vista, Babys” und “I’ll be back!”





















49. Int. Masters-Meeting Villingen

49. Int. Masters-Meeting Villingen

Zum 49. int. Masters Meeting lud der Schwimm-Club Villingen am 01. April ein. 111 SchwimmerInnen aus 29 Vereinen absolvierten 391 Einzel- und 57 Staffel-Starts. Zum ersten Mal für die Schwimm-Sport-Freunde Singen trat Wolfgang Wölfle (1978) in der Altersklasse 45 an.

Bei seinen 4 Starts lies Wolfgang über 50m & 100m Freistil und über 100m &200m Lagen die Konkurrenz hinter sich und fischte 4x Gold aus dem Wasser. Was für ein tolles Ergebnis für den Wiedereinstieg in das Wettkampfschwimmen.

6. Westbadschwimmen Freiburg

6. Westbadschwimmen Freiburg

Am 25. und 26.03. fanden die Bezirksmeisterschaften Oberrhein auf der 50-m-Bahn im Westbad in Freiburg statt. In diese Veranstaltung eingebettet war wieder einmal das sogenannte Westbadschwimmen, in dem die Vereine gewertet werden, die diesem Bezirk nicht angehören, so auch die Schwimm-Sport-Freunde Singen.
Mit 335 gemeldeten SchwimmerInnen, 1.641 Einzel- und 46 Staffelstarts war es, auch mit Blick auf dem am selben Wochenende stattgefundenen 18. Schwaben-Cup in Stuttgart, ein vergleichsweise überschaubarer Wettkampf. Trotz technischer Startschwierigkeiten (Ausfall der Anzeigentafel, defekte Wellenbrecherleine) bot sich für die SchwimmerInnen dennoch eine gute Möglichkeit für die Jagd auf neue Bestzeiten und die Qualifikationszeiten für die anstehenden Meisterschaften.

13 SchwimmerInnen der SSF-Singen zog es nach Freiburg und mit einer 65%igen Bestzeitenquote konnte sich das Ergebnis durchaus sehen lassen. Bei seinen 6 Starts schwamm Silas Friedrich (2009) 6x Bestzeit und war immer Schnellster seines Jahrgangs, wurde 2x sogar erster in der offenen, altersunabhängigen Wertung und hat 5x die Qualifikationszeiten für die Süddeutschen Meisterschaften unterboten. Nur auf den 100m Schmetterling fehlte am Ende leider etwas weniger als ein Wimpernschlag. Diese 0,05 Sekunden wird er im April aber bestimmt noch angehen.
Nils Weber (2006) erreichte, auch dank seiner neuen Bestzeiten, diverse Podestränge sowohl in der Jahrgangs- als auch in der offenen Wertung und konnte sich über 100m Freistil ebenfalls für die Süddeutschen Meisterschaften qualifizieren.
Mit einer fast 100%igen Bestzeitenquote und vielen Podestplätzen glänzten unsere Youngster: Jeremy Knoblauch, Kevin Scheiermann, Ian und Kyle Söker (alle Jhrg. 2011) sowie Rebekka Teich und Carla Wölfle (beide Jhrg. 2010). Für Laura Danke (2010) lief es am ersten Tag mit drei Podestplätze noch ganz gut, am zweiten Wettkampftag musste sie aus gesundheitlichen Gründen das Team vom Beckenrand aus unterstützen. Aber auch Maksym Gurzhii (2005), Fabio Speranza (2009) und Nathalie Hieber (2008) trugen mit ihren neuen Bestzeiten und Podesträngen in der Jahrgangs- und der offenen Wertung zum tollen Vereinsergebnis bei.

Erfreuliche Ergebnisse auch bei den Staffeln. Am Samstag zwei 2. Plätze bei den 4×50 Freistil in der Besetzung bei den Herren: Silas Friedrich, Fabio Speranza, Maksym Gurzhii und Nils Weber und bei den Damen: Laura Danke, Carla Wölfle, Nathalie Hieber und Rebekka Teich.
Am Sonntag bei den 4×50 Lagen dann zwei 1. Plätze. Die Herren in derselben Besetzung, bei den Damen sprang Anna Gigl (2003) für Laura Danke ein.

6. Internationales Winterschwimmen in Stuttgart

6. Internationales Winterschwimmen in Stuttgart

Mit 10 hoch motivierten AthletInnen nahmen die Schwimm-Sport-Freunde Singen am 11. & 12.02. am 6. Internationalen Winterschwimmfest in Stuttgart teil. Zusammen mit 50 weiteren Vereinen aus dem süddeutschen Raum, Ungarn und der Schweiz, folgten sie der Einladung der Sportvg Feuerbach, in das erst im Juni letzten Jahres neu eröffnete Sportbad NeckarPark.
Da ist es auch nicht verwunderlich, dass die 746 gemeldeten SchwimmerInnen bei ihren 3.654 Starts sowohl technisch, als auch organisatorisch, top Wettkampfbedingungen vorfanden.

In der Jugend B (2008/2009) schwamm Silas Friedrich (2009) über 50m, 100m und 200m Rücken, sowie über 100m und 200m Freistil zu Gold und über 50m Freistil und 200m Lagen zu Silber.
Nils Weber (2006) gewann in der Jugend A (2006/2007) über 50m Schmetterling Silber und über 50m Freistil Bronze, verpasste über 50m Rücken und 100m Freistil das Podest leider denkbar knapp.
Auch dank ihrer 100%igen Bestzeitenquote erreichten in der Jugend C (2010/2011) Ian Söker (2011) über 200m Rücken den 2. Platz und Carla Wölfle (2010) über 200m Freistil den 3. Platz.
Als einziger Starter in der offenen Klasse (Jg. 2005 und älter) trat Thomas Wochner (1998) für die SSF Singen an und platzierte sich über 400m Freistil auf den 4. Platz.

Fabio Speranza (2009), Rebekka Teich (2010), Laura Danke (2010), Kyle Söker (2011) und Jan Halle (2011) runden mit ihren vielen neuen Bestzeiten und diversen Urkundenrängen das gelungene Wettkampfwochenende ab.